Die Stör ist ein alter Ausdruck für die Wanderschaft reisender Handwerker, die ihre Tätigkeit im Hause des Auftraggebers ausführten. Auf solche Wanderschaften begaben sich Schneider, Schuster, Zimmerer, Weißnäherinnen, Tischler, Fleischer, Kesselflicker, Messerschleifer, Brunngraber und Handwerker ähnlicher ambulant betriebener Gewerbe, die ihr Handwerkszeug mit sich führen konnten. Die Störgeher sind heutzutage nahezu ausgestorben. Vereinzelt erlebt die Stör in der Schweiz eine Art "Renaissance".

Als Störfloristin nehme ich die Philosophie dieser alten Tradition auf. Ich begebe mich zum Kunden, damit ich mit ihm zusammen die Wünsche und Bedürfnisse aufnehmen und umsetzen kann.

design by elledesign.ch